Dienstplan 2019

Die Übungen der Jugendgruppe werden mit den Aktiven zusammen und separat durchgeführt !

Datum:

Zeit:

Thema:

Ort

Verantwortlich:

So.

10.03.

9:00

Übung / Unfallverhütung

FGH

1. Kdt. Th. Müller

Sa.

23.03.

19:30

Jahreshauptversammlung   in Uniform

Alte Schule

Vorstand / Kdt.

So.

07.04.

9:00

Übung / Funkausbildung

FGH

1. Kdt. Th. Müller

Do.

02.05.

19:00

Übung / Knoten und Stiche

FGH

GF Harry Karl

Do.

23.05.

19:00

Übung / Verkehrsabsicherung

FGH

GF Ralf Hempfling

Do.

06.06.

19:00

Übung / Staffel im Löscheinsatz

FGH

2. Kdt. Lukas Müller

Do.

27.06.

19:00

Übung / Schaumausbildung

FGH

2. Kdt. Lukas Müller

So.

07.07.

13:00

20 Jahre Jugendfeuerwehr Au

FGH

Vorstand / Kdt.

Do.

11.07.

19:00

Übung / Ausbildung an tragbaren Leitern

FGH

GF Michael Sigmund

So.

21.07.

12:30

Abfahrt zum Fw-Fest Zeyern

FGH

Vorstand/Kdt.

Do.

25.07.

19:00

Übung / lange Schlauchstrecke

FGH

JW Dirk Fischer

Do.

08.08.

19:00

Übung / Beleuchtung der Einsatzstelle

FGH

GF Michael Sigmund

Do.

12.09.

19:00

Übung / Gruppe im Löscheinsatz

FGH

GF Ralf Hempfling

Do.

26.09.

19:00

Übung / Hydrantenprüfung

FGH

GF Harry Karl

So.

13.10.

9:00

Prüfarbeiten

FGH

GW Andreas Bauer

So.

27.10.

9:00

Einwinterung

FGH

GW Andreas Bauer

Sa.

09.11.

19:00

Kameradschaftsabend

Alte Schule

Vorstand / Kdt.

Änderungen vorbehalten!    Aktuelles und Änderungen hier im Dienstplan in Rot !           

Bei allen Terminen, auch bei Feuerwehrfesten, appelliere ich an Euer Pflichtbewußtsein und bitte um zahlreiches und pünktliches Erscheinen. Bei Verhinderung rechtzeitig vorher dem Kommandanten (0160/97866355) oder seinem Stellvertreter (0151/68123239) Bescheid geben, oder eMail an webmaster@ff-au.de senden.

Der Kommandant der FF AU

 

 

Führung: Verein ab 2018:

Führung: Aktive Wehr ab 2018:

Aktive Mannschaft / Jfw ab 2018:

 

 

Aus Datenschutzgründen entfernt !

 

 

 

Ende

 

 

 

 

Wird außer den angegebenen Übungen Alarm gegeben, so treffen sich alle Wehrmänner auf dem schnellsten Weg am Gerätehaus, denn es muß damit gerechnet werden, daß durch die Polizei, den Kreisbrandrat oder einer anderen überörtlichen Behörde ein Einsatz stattfindet.